Stadtplan regenbogenKINO

Lausitzer Str. 22
10999 Berlin-Kreuzberg

Tel: 030-69579517, Fax: 030-61076034

email: team@regenbogenkino.de


[ zoom ]
   


 
 

Verkehrsverbindungen:
U-Bahn: U1/U15 Görlitzer Bhf. oder U1/U8 Kottbusser Tor
Bus: 129, N29, N8, N44

 

 

Ticket:

Kino: 6 Euro,Studenten 5 Euro, 4 Euro pro Hartz IV Empfänger,
5er Karte: 25 Euro

Kinderkino: 3,00 Euro pro Kind, 4 Euro pro Erwachsener, ermäßigt 3 Euro

 

 

Spielzeit:

Kino: von Freitag bis Montag

Kinderkino: Freitag 17:00 Uhr und Samstag/Sonntag 15:00 Uhr

Schulkino: Freitag 11:00 Uhr

 

 

Technik unseres Kinos:

Technisch ist das Kino mit zwei guten, zuverlässigen "meopta"-Projektoren (Meo5X) aus der Tschecheslowakei ausgestattet (bei uns wird also einmal pro Vorführung manuell überblendet). Der Ton kommt vom Mono-Frontal-Sound-System und ist durch eine leistungsstarke Endstufe und gute Boxen auf ein hohes Niveau gebracht.
Wir zeigen unsere Filme in allen üblichen Formaten: also Normalformat, Breitwand und Cinemascope. 


 

Geschichte unseres Kinos:

Mit der Besetzung einer kleinen Chemiefabrik in einem Kreuzberger Hinterhof begann 1981 die Geschichte der Regenbogenfabrik (auch im INTERNET unter www.regenbogenfabrik.de) und damit auch die Geschichte des RegenbogenKinos. Damals noch mit Kohleofen, Sofas und Sesseln, startete das Kinokollektiv als OffOff-Kino.
Vieles ist noch so wie damals (das Kollektiv, wo alle alles machen können, die Sofas und Sessel...), doch einiges hat sich auch geändert (Zentralheizung, Kinotechnik...).

Unser Programm ist breit gefächert und spiegelt die Interessen und Vorlieben der KinomacherInnen, eine kommerzielle Ausrichtung der Filmauswahl steht bei uns nicht im Vordergrund.
Unser Publikum ist dementsprechend unterschiedlich und hat bei uns sogar die Möglichkeit Filme mit auszuwählen.

Wir veranstalten Filmreihen, spielen Kurz- und Dokumentarfilme, kleine Werkschauen von SchauspielerInnen und RegisseurInnen, graben gerne bekannte und weniger bekannte alte Filme aus, entdecken neue und zeigen Filme, die wir und Sie schon immer mal (wieder) im Kino sehen wollten. Und das alles, wann immer es geht, in untertitelter Originalfassung.