*

Wer mich liebt nimmt den Zug (OmU)
Frankreich 1997, 120 min, R: Patrice Chéreau

D: Valéria Bruni-Tedeschi, Charles Berling, Jean-Louis Trintignant, Roschdy Zem

Der Anhang des verstorbenen Malers Jean-Baptiste nimmt auf seinen letzten Wunsch hin den Zug, um zur Beerdigung nach Limoges zu fahren. Auf dem Weg zu Europas größtem Friedhof widmet sich die quirlige Sippe der Exgeliebten, verkannten Musen und Bewunderer ihren Eifersüchteleien und Gefühlsausbrüchen, streitet und versöhnt sich, spielt Reise nach Jerusalem. Nach und nach wachsen einem die Beteiligten ans Herz, während man sie sich gleichzeitig vom Leib halten möchte, weil sie ihre Emotionen nicht im Zaum halten mögen, was beim Zusammenprall mit der bürgerlichen Familie des Malers