WAHL UND SCHICKSAL - Habehira Vehagoral (OmU)
Israel 1993, 113 min
R + B: Tsipi Reibenbach




Fr 13.4. 07, 20:00 Uhr
Sa 14.4. 07,
20:00 Uhr
So 15.4. 07,
20:00 Uhr
Mo 16.4. 07, 20:00 Uhr

 


*


Um ihre Eltern zu porträtieren und sie besser verstehen zu lernen war die Regisseurin in deren polnischen Geburtsort aufgebrochen um festzustellen, dass sie dort nichts über ihre Eltern erfahren konnte. Erst als sie sich darauf einlässt den ritualisierten Alltag ihrer Eltern in einem Wohnblock in Israel zu beobachten, gelingt ihr ein erschreckend prägnantes Bild von Holocaustüberlebenden.

Und so nehmen wir mit Tsipi Reibenbachs Wahl und Schicksal am Alltag eines alternden Ehepaars teil, das die Shoah überlebt hat und von dieser Vergangenheit nicht loskommt. Da ist der Vater, der viel über das Leben in den Ghettos und Todeslagern redet, während die Mutter schweigt, kocht und ihre innere Angespanntheit und Unruhe in einem Putzfimmel zu bewältigen sucht. Wobei die gemeinsame Filmarbeit immer mehr zum Katalysator für das kathartische Sprechen der Mutter wird.