DER VW - KOMPLEX
D 1990
R: Hartmut Bitomsky

Dokumentarfilm

 

Fr 6.5. 05, 22:00 Uhr
Sa 7.5. 05, 20:00 Uhr
So 8.5. 05,
22:00 Uhr
Mo 9.5. 05,
20:00 Uhr

 


*

Zumindest in thematischer Hinsicht knüpft Hartmut Bitomsky in seinem Film Der VW-Komplex (1989) an seinen Vorgänger "Reichsautobahn" an. Es geht erneut um Autos und um Straßen. Er begibt sich in jene Produktionsstätte, die von Hitler gegründet wurde, seine Vision des "mobilen Volkes" zwar programmatisch im Namen trägt, sie jedoch erst in der Nachkriegszeit zur Realität werden lassen sollte. Wie die Reichsautobahn nicht darin aufging, dass auf ihr Autos fuhren, ist "VW" nicht auf einen Ort, eine Stadt zu reduzieren, wo Autos hergestellt werden. Bitomsky verbindet Analyse mit freier Assoziation, kontrastiert die vollmundige Firmen-Philosophie der "Verbindung von Vergangenheit und Zukunft" mit Archivbildern, die das offiziell gern ausgesparte einklagen. Aber ebenso irritiert wie fasziniert folgt er auch der Straße, auf der heutzutage Autos hergestellt werden, bevor sie auf anderen als Schrotthaufen enden können: der gespenstische Prozess der vollautomatischen Produktion.. (aus: www.deutsches filmhaus.de / Hartmut Bitomski / Filmliste)