VACANCES AU PAYS - Ferien in der Heimat (OmU)
Kamerun/F/D 2000, 75 min
R: Jean-Marie Téno

 

Fr 16.4. 04, 20:00 Uhr
NUR HEUTE: anschl. Diskussion

Sa 17.4. 04,
22:30 Uhr
So 18.4. 04,
20:00 Uhr
Mo 19.4. 04,
22:30 Uhr


*


"Der Film hinterfragt ironisch den Begriff des Fortschritts, der in Afrika mit einer besonderen Art von Modernität á la tropicale verbunden ist und sich n der folgenden Formel erschöpft: Alles Europäische ist modern, alles Afrikanische hingegen vorsintflutlich. Jean-Marie Téno begibt sich auf die Reise durch das Land Kamerun, durch seine eigene Geschichte und die seines Landes. Er wiederholt dreißig Jahre später die gleiche Fahrt, die er als Kind zu Beginn der Schulferien antrat: von der großen Stadt Yaoundé, wo er das Gymnasium besuchte, nach Bandjoun, in sein Heimatdorf. Ferien im Land, Ferien auf dem Land: Ferien in der Heimat. Téno begegnet dabei Menschen, die er nach den Hoffnungen und Enttäuschungen befragt, die ihnen die Veränderungen der vergangenen dreißig Jahre gebracht haben. Er versucht , die Kluft zwischen Stadt- und Dorfbewohnern zu überbrücken, und reflektiert auf persönliche Weise die afrikanische Obsession von Modernität." (aus dem Forumskatalog zur Berlinale 2000) Wir zeigen diesen Film in Zusammenarbeit mit der ASW.
Am Freitag, 16.4. wird Michael Franke, Afrika-Referent der ASW, nach dem Film für Fragen und Diskussion anwesend sein.