*

The Man who wasn´t there
USA 2001, 116 min, R: Joel Coen

D: Billy Bob Thornton, Frances McDormand

Ein verschlafenes nordkalifornisches Nest in den späten 40er Jahren. Ein Frisierladen, zwei Barbiere, der eine redet ohne Ende, der andere schweigt und raucht. Um diesen grossartig gespielten Schweiger zieht sich die Schlinge zu. Über der Geschichte, die in perfektem Film-noir Stil unaufhaltsam auf eine bedrohliche Verengung zuläuft, ruht der trockene und unbeteiligte Tonfall des Erzählers. Nebenbei erfahren wir dann noch, was Heisenbergs Unschärferelation - "the more you look, the less you know" - mit Rechtssprechung zu tun haben kann.