*




The Kingdom

DK 1994, 278 min, R: Lars von Trier

D: Ernst-Hugo Järegard, Kirsten Rolffes, Udo Kier

Im Reichskrankenhaus von Kopenhagen findet der Geist eines 1919 ermordeten Mädchens erst seine Ruhe, als sich eine simulierende Patientin seiner annimmt. Doch damit ist das Böse noch längst nicht aus der Welt verbannt. Eine kuriose und manchmal erschreckende Horrorgroteske, die eine spirituelle Welt gegen die der wissenschaftlichen Erklärungen abgrenzt. In einer Vielzahl von ironisch- parodistischen Episoden beleuchtet der intelligente Gruselspaß ebenso beiläufig wie treffend das Arbeits-, Gesellschafts- und Gefühlsleben der verschiedenen Patienten und Mitarbeiter der Großklinik. Inszenatorisch werden die Stilmittel des Reality-TV genutzt, um diese Form der Fernsehunterhaltung als einen Weg in eine Unterhaltungssackgasse ad absurdum zu führen. (rowohlt).