REQUIEM
D 2006, 93 min
R: Hans-Christian Schmid

 

D: Sandra Hüller, Burghart Klaußner, Imogen Kogge

 

Fr 20.10. 06, 20:00 Uhr
Sa 21.10. 06, 20:00 Uhr
So 22.10. 06, 20:00 Uhr
Mo 23.10. 06, 20:00 Uhr

 

 


*


Da ist eine junge Frau in den 70er Jahren. Sie wächst in der Enge der katholisch geprägten Provinz auf. Obwohl sie aus einfachen Verhältnissen kommt, setzt sie ein Studium durch. Dann beginnt sie Stimmen zu hören. Sie kann ihr Kruzifix nicht mehr berühren. Selber religiös, glaubt sie schließlich, dass Dämonen von ihr Besitz ergriffen haben, dass sie auserwählt ist, ein Martyrium zu erleiden.

Hans-Christian Schmid, nominiert für mehrere Bundesfilmpreise, erzählt seinen Film nach einer wahren Geschichte und verlegt diese sehr stimmig aus der bayrischen Provinz ins schwäbische Tübingen. Dabei gelingt es ihm, das Innenleben und die Phantasien der jungen Frau zu vermitteln, ohne in den Horrorfilm abzugleiten. Strukturen und Verantwortlichkeiten liegen offen, das Urteil bleibt dem Zuschauer überlassen.