*



Die Regenschirme von Cherbourg

F 1963, 91 min,
R: Jacques Demy

M: Michel Legrand, D: Catherine Deneuve, Nino Castelnuovo, Anne Vernon

Gewiß, das Ganze ist ein wenig gewöhnungsbedürftig - im 'wirklichen' Leben kommt es eher selten vor, daß Sätze wie "Einmal volltanken, bitte" oder "Reich mir den Schraubenschlüssel" gesungen werden, ebensowenig, wie Hintergründe und Tapeten auf Muster und Farbe der Kleidung (und was für Farben! Schwarzweiß-Existentialisten nehmt euch in Acht!) abgestimmt sind. Aber wir sind hier eben ganz woanders, in Jacques Demys bunt-musikalischen Phantasiewelt, in der er mit eigenartiger Lakonie eine melodramatische Liebesgeschichte erzählt, die alte Geschichte von Zweien, die sich lieben und doch verlieren und dann eine neue Liebe finden, die eine alte ist. Und wer dann nicht tagelang noch das wunderschöne Liebesthema von Michel Legrands stets traumsicher am Rande des Kitsches wandelnder Musik vor sich hinsummt oder -pfeift - der soll doch mtv gucken.