*

Ponette (OmU)
Frankreich 1996, 97 min, R.: Jacques Doillon

D.:Victoire Tivisol, Xavier Beauvois, Marie Trintignant

Daß es beim Drehen, wie Doillon berichtet, durchaus auch lustig zugegangen sei, mag man bei dem Thema - die 5jährige Ponette muß mit dem Tod ihrer Mutter umgehen lernen - kaum glauben. Es zeigt aber einmal mehr (wie auch in PETITS FRERES) Doillons überragende Fähigkeit im Umgang mit seinen kindlichen ProtagonistInnen. Mit diesem kleinen stillen Film gelingt ihm eine Darstellung des Abschiednehmens und des Trauerns um geliebte Menschen, die weit über den individuellen kindlichen Fall hinausweist.