NO MAN`S LAND
Bosnien-Herzegowina / Slovenien / I / F / GB / B 2001, 98 min, R+B: Denis Tanovic

D: Branko Djuric, Rene Bitorajac, Filip Sovagovic, Georges Siatidis, Simon Callow, Katrin Cartlidge

 

Fr 10.10.03, 22:30 Uhr
Sa 11.10.03,
20:00 Uhr
So 12.10.03,
22:30 Uhr
Mo 13.10.03,
20:00 Uhr

 


*

No Man's Land ist eigentlich ein Kammerspiel für drei Personen auf engstem Raum. Drei Jungs der unterschiedlichen Kriegsparteien, des ehemaligen Jugoslawien, landen durch Verkettung unglücklicher Umstände in ein und demselben Schützengraben. Vorurteile und Misstrauen bestimmen das Verhalten von zweien. Der dritte muß hin und wieder vermitteln, weil seine Lage eh hoffnungslos ist: er liegt auf einer scharf gemachten Mine, die explodiert, wenn er aufsteht. Internationale Militärs (UN), internationale Journaille, nicht die "eigenen Leute" und am allerwenigsten sie selbst, sind in der Lage oder Willens, den dreien aus ihrer ausweglosen Lage herauszuhelfen.