*

Das Messer im Wasser (Noz w wodzie)
Polen 1962, 94 Min.
R.: Roman Polanski B.: Roman Polanski, Jerzy Skolimowski, Jakub Goldberg

D.: Leon Niemczyk, Jolanta Umecka, Zygmunt Malanowicz

Ein Sportreporter und seine Frau nehmen einen jungen Anhalter zum Segeln mit. Zwischen dem aufmüpfigen Jungen, einem polnischen James Dean, und seinem älteren Gastgeber, der sich als selbstgefälliger Karrierist und Machtspieler entpuppt, entsteht eine gefährliche Rivalität. Die Frau beobachtet beide und sagt dem Widersacher ihres Gatten, er sei der gleiche Spiesser wie ihr Mann, bevor sie mit ihm flirtet. Roman Polanskis erster und einziger in Polen gedrehter langer Spielfilm gibt sich vordergründig als psychologisches Kammerspiel, als eine auf 24 Stunden konzentrierte Dreiecksgeschichte, stellt jedoch eine ganze Gesellschaft und deren Herrschaftsverhältnisse in Frage. Es ist ein kritischer und gleichzeitig ein unerhört poetischer Film, dessen Handlung sich fast gänzlich auf den wenigen Quadratmetern eines Segelboots abspielt.