LOST IN
TRANSLATION (OmU)

USA/Japan 2003, 102 min
R/B Sofia Coppola

D: Bill Murray, Scarlett Johansson

 

 

Fr 31.12.04 Keine Vorstellung
Sa 1.1.05,
20:00 Uhr
So 2.1.05, 22:30 Uhr
Mo 3.1.05,
20:00 Uhr

 


*

Einer meiner Alpträume ist im rosa Schlafanzug in dem Moment in einem Mediamarkt in Tokio zu stehen, in dem jemand alle Kuckucksuhren zu diesem Augenblick auf 12 Uhr programmiert hat. Bill und Scarlett dagegen dürfen sich in First-Class-Hotel-Lounges Tokios die Jet-Lag-Nächte um die Ohren hauen mit Gesprächen über ihre frustrierenden Lebensläufe. Bill, der abgehalfterte Schauspieler, der einen Whiskey-Werbespot für viel Geld drehen soll, Scarlett, die Unschuld vom College, frisch vermählt mit einem adrenalingesteuerten Hip-Fotografen, der keine Zeit fürs Kuscheln hat. Drum herum um die Geschichte über Fremdsein, Einsamkeit und Enttäuschung jede Menge Konfrontation mit kulturellen und sprachlichen Unterschieden zwischen Nordamerika und Asien. Und wer kann diese Gratwanderung zwischen Melancholie, Zynismus und Humor besser als Bill Murray, für den der Film wahrlich von Sofia Coppola geschrieben wurde.