DIE GESCHICHTE VOM WEINENDEN KAMEL(OmU)
D 2003, 91 min
R.: Byambasuren Davaa, Luigi Falorni

 

Fr 7.5. 04, 22:30 Uhr
Sa 8.5. 04,
20:00 Uhr
So 9.5. 04,
22:30 Uhr
Mo 10.5. 04, 20:00 Uhr

 


*

Der märchenhaft anmutende Dokumentarfilm entführt uns in den Süden der Mongolei am Rande der Wüste Gobi. Unter den einfachsten Bedingungen leben die Hirtennomaden in dieser kargen, unwirtlichen Gegend. Bis auf eine Kamelkuh haben bereits alle gekalbt. Diese eine Geburt dauert nicht nur lange und ist schwer, sondern das endlich geborene Kälbchen ist weiss und wird von der Mutterkuh abgelehnt. Die Hirten erinnern sich eines alten Brauches und schicken zwei Jungen in die ferne Stadt, um einen Musiker zu rufen. Das Unglaubliche geschieht: Die Geigenklänge rühren die Kamelmutter zu Tränen, der Bann ist gebrochen und das weisse, schwache Kälbchen darf endlich säugen. Zusammen mit den Hirtennomaden haben die Mongolin Byambasuren Davaa und der Italiener Luigi Falorni diese anrührende Geschichte im Süden der Mongolei, am Rande der Wüste Gobi für uns aufgezeichnet und festgehalten.