*

Kadosh (OmU)
Israel/F 1999, 116 Min, R: Amos Gitai

D: Yael Abecassis, Meital Barda

Die Geschichte kreist um zwei Frauen in Mea Shearim, dem Jerusalemer Stadtviertel der ultraorthodoxen Juden. Die Aufgabe der Frauen in dieser Gemeinde ist es, ihren Männern möglichst viele Söhne zu gebären. Rivka, seit zehn Jahren verheiratet, führt mit Meir eine geglückte Beziehung voll tiefer gegenseitiger Liebe. Doch Meir soll eine andere Frau heiraten, da Rivka ihm noch keine Kinder geboren hat. Ihre Schwester Malka liebt einen Außenseiter, aber lässt sich von ihrer Umgebung in die Ehe mit Yossef, einem standfesten Gläubigen drängen. - Nach dem Morgenritual, dem Händewaschen und Anlegen des Gebetsriemens, sagt Meir: "Danke Herr, dass ich keine Frau bin."