*

Jenseits von Tibet
D 2001, 89 min. R: Solveig Klaßen

D: Sandra Herbener (santrra oxyd), Ngawang Gelek

Eine Liebe zwischen den Welten. Als Santrra Oxyd wurde Sandra Herbener in den 80ern bekannt in der Punkszene Berlins. Nach schlechten Drogenerfahrungen ging Sie nach Indien, wo sie den aus Tibet geflohenen Mönch Gelek kennenlernte. Tja, und wie das dann so geht... Liebe auf den ersten Blick oder das Karma aus ihrem letzten Leben, Hochzeit, Rückkehr nach Berlin. In Indien, Tibet und Deutschland gedreht zeigt der Film mit ruhigen, schönen Aufnahmen eine ungewöhnliche Liebe zwischen den Kulturen, wie sie fremder nicht sein können. Am Samstag, den 23. März werden Sandra und Gelek nach der Vorführung zu einem Gespräch mit anschließendem Konzert anwesend sein.