HARTE ZEITEN (OmU)
Portugal 1988, 94min
R: Joao Botelho

 

D: Henrique Viana, Julia Britton, Eunice Munoz u.a.

 

Fr 14.10. 05, 20:00 Uhr
Sa 15.10. 05,
22:30 Uhr
So 16.10. 05, 20:00 Uhr
Mo 17.10. 05,
22:30 Uhr

 


*


Intrigen, Mißgunst, Mißtrauen und ein Diebstahl lösen in einer schäbigen Industriestadt in Portugal einen Sturm im Wasserglas aus, durch den alle Beteiligten mit der Wirklichkeit ihrer Existenz konfrontiert werden. Ein optisch ausgefeilter Film , der durch die Verwendung von Stilmitteln der Stummfilmzeit auf die Zeitlosigkeit seiner Geschichte hinweist. "Tempos dif¡ceis" transponiert Charles Dickens' Roman "Hard Times" in die Gegenwart einer fiktiven Stadt in Portugal und entwickelt für die Geschichte eine eigene, dichte visuelle Sprache; aus der Umsetzung selbst entsteht die politische Dimension: Botelho muß die Strukturen seiner Vorlage kaum verändern. Das feudale Machtgefüge von "Hard Times", so weist er nach, läßt sich mühelos in die Gegenwart seiner Heimat übertragen. "Der Todesstoß für die gräßlichen britischen Literaturverfilmungen, die sowohl als Filme wie auch als Literatur ungenießbar sind… Joao Botelhos TEMPOS DIFICEIS ist das Höchste an Filmkunst! Der Film läßt Sie denken und lachen - und er ist kürzer als der Charles Dickens-Roman." (LONDON'S INS AND OUTS).