*

Elling
Norwegen 2001, 90 min.

R.: Petter Naess D.: Per Christian Ellefsen, Sven Nordin

Was gibt es besseres als ein neues Filmjahr mit einem Film über Freundschaft zu beginnen? Der hager schmächtige Elling und der bullig tumbe Kjell Bjarne lernen sich in der Psychiatrie kennen. Nach einem zweijährigen stationären Aufenthalt wird den beiden eine Wohnung in Oslo zugewiesen. Mit einer geschickt gehaltenen Balance von Tragik und Komik macht uns der Regisseur Petter Naeser zu Zeugen dessen, wie zwei Aussenseiter sich gegenseitig helfen den Weg ins Leben zurückzufinden. Auch wenn der Film uns in ein Wechselbad von Rührung und Lachen taucht und alltägliche Verrichtungen zu komödiantischen Nummern werden, gibt Naeser seine beiden Hauptfiguren nie der Lächerlichkeit preis.