*



RETROSPEKTIVE:
Was geht Euch mein Leben an?
Elke, Kind von Golzow

D 1995, 145 min,
R.: Barbara und Winfried Junge

K: Hans-Eberhard Leupold

Bei Elke, dem katholischen Kind vom einsamen Gehöft, erleben wir die alltägliche Suche nach Glück am drängendsten und schmerzhaftesten.
Marieluises und Elkes langwährende enge Freundschaft endet, als die eine Glück in der Liebe hatte und die andere Pech. Elke hatte Pech.
Bei diesem Teil der Chronik fragte ich mich, was so ein Film von einem Leben wirklich erfassen kann. Was er vermag, ist, die Suche zu zeigen und die unterschiedlichen Schicksale derer, die doch einst ihr Leben vom selben Punkt aus begannen
.