ELEPHANT (OmU)
USA 2003, 81 min
R: Gus Van Sant

D: Alex Frost, Eric Deulen, John Robinson, Elias McConnell

 

Fr 4.3. 05, 20:00 Uhr
Sa 5.3. 05, 22:30 Uhr
So 6.3. 05,
20:00 Uhr
Mo 7.3. 05, 22:30 Uhr

 


*


Ein gewöhnlicher Tag an einer High School, der so gar nicht gewöhnlich enden wird. Der Spielfilm nimmt Bezug auf die Bluttat vom 20. April 1999, als an der Columbine High School in Littleton, Colorado der 17-jährige Dylan Klebold und der 18-jährige Eric Harris zwölf Mitschüler und einen Lehrer erschossen. In der ganzen Schule hatten sie Sprengfallen angebracht, insgesamt wurden 23 Menschen verletzt. Die Tat war kein Amoklauf sondern ein von langer Hand geplantes Massaker, an dessen Ende die beiden Teenager Selbstmord begingen. ELEPHANT wurde in Cannes mit der Goldenen Palme ausgezeichnet; Van Sant erhielt ausserdem den Preis für die beste Regie, die ELEPHANT im Zusammenspiel mit der Bildgestaltung des Kameramanns Harris Savides und einem herausragenden Cast aus meist Laiendarstellern, seine filmische Gültigkeit über eine vermeintliche Tagesaktualität hinaus verschafft.