DETEKTIVE
BRD 1968; 91 min
R: Rudolf Thome
B.: Max Zihlmann

 

D.: Marquard Bohm, Ulli Lommel, Uschi Obermeier, Iris Berben

 

Fr 21.10. 05, 22:00 Uhr
Sa 22.10. 05,
20:00 Uhr
So 23.10. 05,
22:00 Uhr
Mo 24.10. 05,
20:00 Uhr

 


*


Bohm und Lommel machen ein Detektivbüro auf, um schnell zu Geld zu kommen und trotzdem eine interessante Beschäftigung zu haben. "Ein Film, der wichtig ist, der schön ist, der ernst ist, der spielerisch ist, der anmutig ist, der radikal ist - so kann man nur von einem Film sprechen, der, wie der Film "Detektive" von Rudolf Thome eine Menge zu tun hat mit dem, was man selber tut und erlebt und tun und erleben könnte. Ein Film, der das Kino zu einem Ort macht, wo es Vergnügungen und Klarheiten gibt, die so sehr Kino sind, daß man nicht mehr merkt, daß man im Kino ist; wo Erfahrungen und Empfindungen zu machen sind, die einen die Wirklichkeit draußen nicht aus den Augen verlieren lassen und die Augen nicht an die Wirklichkeit drinnen; wo man spürt, daß dieser Film nicht auf Bilder zielt, sondern mit ihnen auf die Realität, und wo einem schließlich bewußt wird, daß dieser Film aus dem Leben kommt und übers Kino wieder dorthin führt."(Siegfried Schober anläßlich der Erstaufführung im Münchner Lembachkino, Süddeutsche Zeitung 23.5.69)