*



Der Fremde im Zug

USA 1951, 92 min,

R: Alfred Hitchcock B: R. Chandler nach einem Roman von P. Highsmith
D: Farley Granger, Robert Walker, Ruth Roman u.a.

Na ja, so gibt es wohl eher niemanden, dem nicht auf Anhieb ein oder zwei Kandidaten einfielen, die ziemlich rumnerven und die, diskret vom Leben zum Tod befördert, eben nicht mehr rumnerven können. Da tun sich plötzlich ganz neue Perspektiven auf. Wie es auf jeden Fall nicht funktioniert, obwohl zunächst alles nach einem perfekten Plan aussieht (zumindest für den Fremden im Zug), wußte Alfred Hitchcock schon 1951 (wahrscheinlich sogar schon 1950).