*

I hired a contract killer
Finnland/GB 1990; 79 min R.: Aki Kaurismäki

D.: Jean-Pierre Léaud, Margi Clarke, Kenneth Colley, Serge Reggiani

Jede/r Lebensmüde hat bis zuletzt die Chance, die Reise nicht anzutreten, die Tabletten nicht zu nehmen, nicht zu springen. Wenn man aber, wie Henri, wegen widriger Umstände - Streik der Gaswerke im entscheidenden Augenblick, Materialermüdung - zur Beendigung seiner traurigen Existenz einen Killer engagiert (im voraus bezahlt versteht sich) und einem dann auf einmal, z.B. weil man eine hübsche Frau trifft, die interessante Dinge sagt wie "Die Arbeiterklasse hat kein Vaterland", das Leben gar nicht mehr so unerträglich erscheint - tja dann befindet man sich plötzlich auf der Flucht vor dem gerade noch gesuchten Tod und dazu in diesem Fall zum Glück in einem Film von Kaurismäki, der die absurde Geschichte mit knalligen Farben und unüberbietbarer Lakonie erzählt.