*



Bürger Piszczyk (O.m.engl.U)
Obywatel Piszczyk
Polen 1988

R: Andrzej Kotkowski
D: Jerzy Stuhr, Maria Pakulnis

Der Film führt die Geschichte des Jan Piszczyk aus dem Film "DAS SCHIELENDE GLÜCK", Polen 1960, fort. Zu Beginn sitzt der Bürger P. des Jahres 1988 im Kino und betrachtet den Bürger P. von 1960 in der Gefängnisszene. Er weiß noch nicht, daß er bald selbst im Gefängnis sitzt. Von da an stolpert der arme Tropf, wie sein 1960-Ich, von einer mehr oder weniger komisch-unglücklichen Situation in die nächste.
Sich der jeweiligen Zeit anpassen oder sich selbst bestimmen (Piszczyk wählt meistens das erstere), sein reines Überleben sichern oder doch ein wenig vom Mut des Naiven aus dem "Schielenden Glück"? Vielleicht sind die ZuschauerInnen nach dem Film einer Antwort näher.