BLOODY SUNDAY
GB/Irland 2001, 107 Min
Regie & Buch: Paul Greengrass

Mit: James Nesbitt, Tim Pigott-Smith, Kiera Clarke, Allan Gildea

 

Fr 22.10. 04, 20:00 Uhr
Sa 23.10. 04, 22:30 Uhr
So 24.10. 04, 20:00 Uhr
Mo25.10. 04, 22:30 Uhr

 


*

Am 30. Januar 1972 starben auf den Straßen der nordirischen Stadt Derry 13 Menschen, 14 weitere wurden durch Kugeln verletzt-unbewaffnete Bürger, die an einem friedlichen Protestmarsch teilnahmen. Der Tag ist als "Bloody Sunday" in die Geschichte eingegangen, nach ihm eskalierte in Nordirland der bewaffnete Bürgerkrieg, denn viele schlossen sich aufgrund des Massakers der IRA an. Der Film erzählt von diesem Tag, indem er die Geschehnisse minutiös und realistisch rekonstruiert. Vier Personen stehen dabei im Mittelpunkt: Der Bürgerrechtsaktivist Ivan Cooper, ein Protestant, der sich die Sache der Katholiken zu eigen gemacht hat und auf einen friedlichen Wandel hofft; Gerry Donaghy, ein 17-jähriger Katholik, der an diesem Tag in die gewalttätigen Auseinandersetzungen mit den Soldaten verwickelt wird; Patrick MacLellan, Befehlshaber der britischen Einsatzkräfte und ein junger britischer Soldat, dessen Einheit die Eskalation herbeiführt. "Bloody Sunday" gewann 2002 den Goldenen Bären der Berliner Filmfestspiele.
"Das, was am "Bloody Sunday" 1972 in Derry passierte, war nicht eine eindeutige Verschwörung von einzelnen Soldaten, die mit ihren Gewehren drauflos feuerten, es war ein Komplex, ein Verbund aus dem katholischem Protest und dem unbeweglichen Objekt des Militär - das war die Dynamik des Tages. Wir haben das Drehbuch auch so angelegt, daß Leute aus Derry, damalige Demonstranten und auch Militärs zu uns kommen konnten und ihre eigenen Erfahrungen an diesem Tag einbringen konnten und das Drehbuch so mitformen konnten, um es so authentisch wie möglich zu machen. Und so sind auch die meisten Leute im Film keine professionellen Schauspieler, sie schauspielern auch nicht, sondern sie leben die Geschichte noch einmal. Und das ist das, was dem Film seine Authentizität verleiht. Wir haben bei den Dreharbeiten in diesem Film die Leute aus Derry zusammengebracht, viele, die an diesem Tag vor 30 Jahren zusammen marschiert sind und ehemalige Mitglieder der britischen Armee, die an jenem Tag gedient haben. (Paul Greengrass)

 

zurück zur Programmübersicht