AN AMERICAN LOVE STORY (OmU)
USA 1998, 500 min, R: Jennifer Fox

 

 

Fr 12.12.03, 20:00 Uhr
Sa 13.12.03, 20:00 Uhr
So 14.12.03, ab 13:00 Uhr

Mo 15.12.03, 20:00 Uhr

 


*

An diesem Wochenende gibt es die einmalige Gelegenheit im RegenbogenKino alle neun Teile dieser spanneneden Dokumentation zu sehen. Das funktioniert wie bei jeder guten Soap: hast du einen Teil gesehen, musst du alle sehen und bist traurig wenn es zu Ende ist. Also: auch die komplette Breitseite, inklusive kleinem Buffet, am Sonntag, kann man gut packen, weil es gerade zu solchen Anlässen bei uns im Kino ganz besonders nett ist

FR 12.12. 03 FOLGEN 1- 3 20:00H/21:15H/22:30H
SA 13.12. 03 FOLGEN 4-6 20:00H/21:15H/22:30H
SO 14.12.03 FOLGEN 1-9 13:00H MIT BUFFET
MO 15.12.03 FOLGEN 7-9 20:00H/21:15H/22:30H

AN AMERICAN LOVE STORY ist die aussergewöhnliche wahre Lebensgeschichte eines Afro-Amerikaners und einer weissen Frau, die dreissig Jahre lang gegen rassistische Stereotypen und gesellschaftliche Vorurteile leben. In neun Episoden folgt der Film Bill Sims und Karen Wilson, ihrer Familie und ihren Freunden durch eine dramatische Periode von zwei Jahren ihres Lebens. Aus mehr als 1000 Stunden Material ist es wohl der profundeste und intensivste Film geworden, der über Liebe, Rasse und Familie in Amerika gedreht wurde. In den Jahren ihres Zusammenseins haben Karen und Bill physische Schikanen und rassistische Verleumdungen ertragen müssen. Bill wurde verhaftet, Karen sollten die Kinder weggenommen werden, und selbst letztere haben mit den Vorurteilen der jeweils schwarzen und weissen Gruppen zu kämpfen.