ALLEIN
D 2004 , 88min
R: Thomas Durchschlag

D: Lavinia Wilson, Maximilian Brückner, Richy Müller, Victoria Mayer

 

Fr 3.2. 06, 22:30 Uhr
Sa 4.2.06,
20:00 Uhr
So 5.2. 2006, 22:30 Uhr
Mo 6.2. 2006,
20:00 Uhr

 


*


Das, was die verzweifelt lebens- und liebeshungrige Protagonistin Maria im Extrem durchlebt, ist weit verbreitet in der durchgestylten, auf gute Laune getrimmten und dem Kult des ewig Jugendlichen ergebenen Lifestyle der Postmoderne.

Die Freiheit, alles tun oder auch lassen zu können, eine unendliche Menge von Optionen für das eigene Leben zu haben, sprengt die Grenzen des Ich. Die Unsicherheit über die eigene Identität (die reale, aber auch die gewollte) ist groß, das Fehlen greifbarer Familienbindungen und die ständige Aufforderung, authentisch zu sein und sich selbst zu verwirklichen, tragen bei zur oft beklagten Schnelllebigkeit mitsamt der Angst davor, sich auf irgendetwas wirklich einzulassen und damit irgendwo anzukommen.

Sehr genau und ohne Parteinahme beobachtet Durchschlag den Alltag seiner Figuren. Hinter der Fassade der grenzenlosen Freiheit werden Abhängigkeiten sichtbar, deren Ursachen kaum zu durchschauen sind.
(nicole kühn in filmstarts.de)

http://www.filmstarts.de/kritiken/Allein.html