21 GRAMM (OmU)

USA 2003, 124 min
R: Alejandro González Iñárritu

D: Sean Penn, Naomi Watts, Benicio del Toro, Charlotte Gainsbourg


Fr 23.2. 07, 22:30 Uhr
Sa 24.2. 07, 20:00 Uhr
So 25.2. 07, 22:30 Uhr
Mo 26.2. 07, 20:00 Uhr

 

 


*

veradrake

Man sagt, dass 21 Gramm das Gewicht ist, das wir verlieren, wenn wir sterben. Das Gewicht eines Kolibris. Das Gewicht eines Stücks Schokolade. Und vielleicht auch das Gewicht der menschlichen Seele.

21 GRAMM beschäftigt sich mit dem Leben dreier Personen, deren Schicksale sich durch einen dramatischen Unfall unwiderruflich verbinden. Regisseur Iñárritu und Drehbuchautor Arriga heben in diesem Film die sonst vorherrschende gradlinige, meist chronologisch angeordnete Erzählstruktur des gewohnten Hollywood-Kinos vollständig auf. Der Unfall ist dabei der zeitliche Knotenpunkt, um den sich alles rankt. Durcheinander werden Szenen aus dem Jetzt und der Vergangenheit gezeigt was eine gewisse Ähnlichkeit mit Tarantinos "Pulp Fiction" aufweist und wie ein Puzzle, das sich erst nach und nach zusammensetzen lässt, erscheint. So entsteht ein wildes, raffiniert verwobenes und innovativ erzähltes Drama um Liebe, Betrug, Tod, Schuld und Vergeltung.